Andreas Walker

Geboren am 31. Januar 1971 in Hamburg.

Studium der Philosophie, Psychologie und Publizistik in Hamburg, Wien und Nizza. Abschluss in Philosophie 1997 mit einer Diplomarbeit über Narzissmus und Melancholie; anschließend Doktoratsstudium der Philosophie. Abschluss der Dissertation 2001 über die Melancholie der Philosophie. November 2005 bis April 2006 Ausbildung zum Storyliner an der Grundy UFA Serienschule. Von 2008 bis 2009 Studium Medizin-Ethik-Recht am Interdisziplinären Wissenschaftlichen Zentrum Medizin-Ethik-Recht an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Von 2003 bis 2010 freischaffender Autor.

Von 2010 bis 2016 wissenschaftlicher Mitarbeiter an den Katholisch-Theologischen Fakultäten in Bochum, Münster und München. Nun Lehrbeauftragter am IWZ Medizin-Ethik-Recht in Halle (Saale).

Forschungsschwerpunkte: Bioethik und Medizingeschichte, Sterbebegleitung und Hospiz, Freaks und Monster, Serien und Soaps, Platon und Immanuel Kant, Theorie und Praxis technischer Existenz.

 Phillit.net   · Kontakt   · Impressum